2015 Februar - Jahreshauptversammlung

vorstand 2015INTERESSE AM CHORGESANG WEITERHIN UNGEBROCHEN
Verpflichtung von Co-Dirigentin Hanna Schmidt zukunftsweisend

Bei der Jahreshauptversammlung von Salt o vocale zog der erste Vorsitzende Tim Keller eine positive Bilanz, als er das vergangene Jahr mit 13 Auftritten und Konzerten noch einmal Revue passieren ließ. Er freute sich außerdem über den Zuwachs an neuen Mitgliedern, wie auch über das Interesse weiterer Schnuppersänger Anfang 2015.
Ein Höhepunkt  im letzten Vereinsjahr war laut Keller der Besuch des befreundeten norwegischen Chores "De Nystemte", der bei allen durch erlebnisreiche Ausflüge und bemerkenswerte Konzerte in schöner Erinnerung sei und zur Bewerbung für die Badische Chorprämie Anregung unter dem Thema "Chöre verbinden Europa" gegeben habe.  Zudem hob der Vorsitzende den sehr guten Publikums-Zuspruch bei den Auftritten auf Schloss Eberstein hervor und rief das Adventskonzert zusammen mit "Achorat" Gamshurst ins Gedächtnis, das auch beim Publikum großen Anklang gefunden habe. Ebenfalls  wieß er auf erfolgreiche Gastauftritte beim Liederabend des Grundchulchores aus Bad Rotenfels, sowie beim Quartierfest Gaggenauer Altenheime, beim Jubiläumskonzert des Gamshurster Sängerbundes und beim Weihnachtsmarkt hin. Bei den Chorproben und Konzerten zeige sich, wie viel Spaß das Singen in dieser Gemeinschaft mache und wer Spaß habe, der sei auch mit Eifer dabei. Diese postitve Bilanz bekräftigte auch Chorleiter Achim Rheinschmidt, der seinerseits einen Ausblick in das bevorstehende Jahr gab und den derzeit 52 Aktiven für ihren Einsatz dankte. Konstruktive Proben und ein sich stets verbessernder Chorklang seien das Ergebnis. Rheinschmidt freute sich über die Entscheidung der Vorstandschaft, die Realschulreferendarin Hanna Schmidt zu verpflichten, die bereits 2014 einen Stimmbildungskurs mit dem Chor durchgeführt habe und nunmehr seit Januar die wöchentliche Probenarbeit als Co-Dirigentin unterstütze, um auf dem eingeschlagenen Weg erfolgreich weiter gehen zu können. So könne der Probefortschritt noch effektiver erfolgen. Geplant seien im Sommer auch wieder Auftritte auf der Platanenterasse von Schloss Eberstein, sowie ein großes Countrykonzert mit Band am 17. Oktober, das diesmal in der Flößerhalle in Hörden stattfinden solle. Darüber hinaus seien Gastauftritte bei befreundeten Chören und Vereinen, sowie die alljährlich stattfindende Chorfreizeit in Planung. Außerdem werde das Dreikönigskonzert 2016 in Gaggenau vorbereitet, bei dem Salt o vocale mitwirken und mit anderen Chören und großem Orchester Werke von John Rutter aufführen werde. Niels Ahlbrand, der mit Dieter Fritsch die Kasse geprüft hatte und dem Kassier Wolfgang Breihofer eine untadelige Kassenführung bescheinigte, bedankte sich bei ihm, sowie bei der gesamten Vorstandschaft für die geleistete Arbeit. Wolfgang Breihofer berichtete zuvor von einem deutlichen Umsatzplus im zurückliegenden Jahr, das nicht zuletzt auch durch Einnahmen beim Altstadtfest erzielt wurde. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt des Abends war die geplante Erhöhung des Mitgliedsbeitrages für aktive Sänger, insbesondere, um damit die Kosten für die Anschaffung von Noten zu decken. Diesem Antrag wurde einstimmig stattgegeben. Wie alle zwei Jahre standen auch diesmal Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Dabei wurde die gesamte Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt und einstimmig wieder gewählt. Natürlich freue sich der Chor immer wieder über Menschen, die Lust am Singen und donnerstags von 20-22 Uhr Zeit hätten. Besonders Männerstimmen, insbesondere auch Bass-Stimmen seien herzlich willkommen, an den Proben im Karl-Barth-Haus in Gernsbach teilzunehmen fügte Chorleiter Rheinschmidt seinen Ausführungen noch hinzu. Weitere Infos finde man im Internet unter www.salt-o-vocale.de.  Zum Schluss der Versammlung dankte Tim Keller noch Sven Missal und Annemarie Rheinschmidt, die die Chor-Homepage stets aktuell hielten und nun auch einen Aufruf über Handy oder Tablet möglich gemacht hätten.